Das Badezimmer in diesem Projekt wurde von Heinrich-Wohnraumveredelung in Magdeburg saniert. Da sich das Bad in einem denkmalgeschützten Gebäude befindet und nicht von außen gedämmt werden darf, setzten die Profis auf eine Innendämmung. Wichtig war es, eine tragfähige Schicht an den Außenwänden des Badezimmers zu erhalten. Denn nur so können die Wände ohne weiteres Fliesen tragen. Holzwolledämmstoffe oder Hanf- beziehungsweise Strohvarianten kamen als Dämmplatten nicht in Frage. Stattdessen verwendeten unsere Experten rein ökologische Calziumsilikatplatten, die für ihren guten Dämmwert bekannt und durch den ph-Wert schimmelresistent sind.

zur Projektbeschreibung auf HOMIFY >>